„Tage der Ehre“ für das Deutsche Sportabzeichen in Hattingen und für den Ennepe-Ruhr Kreis

- Ehrungsveranstaltung des KSB-EN zum Sportabzeichen 2018 am 21.2.2019
im Hotel an de Krüpe und
- Ehrungsveranstaltung des Stadtsportverbandes und der Stadt Hattingen am 26.2.2019
im Großen Ratssaal des Rathauses

„Ehre wem Ehre gebührt“, so dachten sich der Kreissportbund Ennepe-Ruhr und der Stadtsportverband Hattingen und ehrten die die Sportabzeichenwiederholer, die Sieger-Schulen und beim KSB die Sportabzeichenbeauftragten aller neun StadtSportVerbände und die langjährigen Prüferinnen und Prüfer mit zwei unterschiedlichen Veranstaltungsformaten. Alle erhielten Urkunden als Auszeichnung für die besonderen Leistungen.

 

Beim Kreissportbund wurde dir Ehrung durch die stellv. Landrätin und Vorsitzende des „Sportausschusses“ des EN-Kreises, Sabine Kelm-Schmidt, den früheren KSB-Vorsitzenden Hans Pechtel, den KSB-Vorsitzender Dirk Engelhard durchgeführt. Beim Stadtsportverband Hattingen übernahm die Ehrung Bürgermeister Dirk Glaser, Sportausschussvorsitzender Achim Paas, Udo Schnieders, Marketingleiter der Sparkasse Hattingen, der Vorsitzende des Stadtsportverbandes Hattingen, Michael Heise sowie Sportabzeichenbeauftragter Rainer Haarmann. Dieser hatte die Veranstaltung gut vorbereitet, würde sich besonders freuen wenn sich zukünftig noch mehr Schulen aktiv beteiligen.

Kontakt:
Sportabzeichenbeauftragter: Rainer Haarmann
Tel.: 0171 5588907
E-Mail: r.haarmann@haarmann.lvm.de

Im Kreis Ennepe-Ruhr wurden in 2018 insgesamt 6.380 Sportabzeichen verliehen. Das bedeutet eine Quote von 1,97% auf die Bevölkerung des Gesamtkreises bezogen.

Hattingen liegt mit insgesamt 1.182 Sportabzeichen auf Rang vier im Kreis mit einer Quote von 2,16 %, Sprockhövel mit 428 Sportabzeichen liegt auf Platz sieben mit einer Quote von 1,73 %. Auf dem 1. Platz im Kreis liegt unangefochten die Gemeinde Breckerfeld mit 598 Abzeichen, bei einer Quote  von 6,71% im Verhältnis zur Anzahl der Bevölkerung in der Gemeinde.  

Das Sportabzeichen ist seit über 100 Jahren eine erfolgreiche „Marke“ des Sports, für viele Menschen immer wieder eine Herausforderung, ein „Fitness-Test“ und eine Auszeichnung für besondere Leistungen im Breitensport, sagte Michael Heise. Das gilt für Kinder und Jugendliche mit den Sportabzeichen-Abnahmen in Sportvereinen und Schulen, aber auch für Erwachsene und zunehmend auch für Ältere, so Bürgermeister Dirk Glaser, der sich in diesem Jahr wieder selber mehr bewegen will und auch die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen erneut ablegen möchte.

Auch außerhalb der Schulen werden seit Bestehen des KreisSportBundes „Sportabzeichen-Treffs“ angeboten, die von den Sportabzeichen-Obleuten in allen neun Städten des Kreises und von den DSA-Prüfern in den Vereinen koordiniert werden. Die sportlichen Leistungen werden vor Ort erfasst und dann an den KreisSportBund Ennepe-Ruhr (KSB-EN) übermittelt, damit die persönlichen Sportabzeichen-Urkunden ausgestellt werden können. Wie in Hattingen führen viele Sportvereine und die meisten StadtSportVerbände in ihren Städten auch eigene Ehrungsveranstaltungen zur Übergabe der Urkunden und Abzeichen durch.
 

Beim der KSB-Veranstaltung wurden aus Hattingen geehrt:


Jürgen Deutschländer mit seinem 61.(!) Deutsches Sportabzeichen (DSA) im Alter von 79 Jahren; er war außerdem viele Jahre DSA-Obmann in Hattingen,       

  • Gerhard Janßen, mit seinem 48. Sportabzeichen im Alter von 85 Jahren,
  • Heinz Follrichs, mit 50 Sportabzeichen im Alter von 82 Jahren,
  • Ernst Busse, mit 50 Sportabzeichen im Alter von 71 Jahren.

Im Kreissportbund Ennepe-Ruhr ist Dagmar Möllers für das Sportabzeichen zuständig.Informationen zum Sportabzeichen: KSB EN, Dagmar Möllers,
Di:  10.00 - 13.00 Uhr, Do:  14.00 - 18.00 Uhr, Tel.: 0 23 02 / 91 45 03,  e-Mail: Dagmar.Moellers@ksb-en.de
 


Bilder